Zeit geben

In diesem Artikel möchte ich dir die Geschichte meines erstes Blogs erzählen. Ich möchte dir damit aufzeigen, warum es meiner Meinung nach so wichtig ist, dass du dir selbst die Zeit gibst, die du brauchst um deine Ziele zu erreichen.

In der Ruhe liegt die Kraft, das Sprichwort kennst du sicher. Aber schöpfst du selbst Kraft aus Ruhe? Gibst du dir selbst die Zeit, die du brauchst?

Klar, die Corona Krise ist vielleicht gerade eine Chance für dich zu entschleunigen. Entschleunigen? Was ist das überhaupt für ein Wort. Hast du zuvor konstant beschleunigt? Egal?

Ich kann und möchte dir hier jetzt keine Anleitung schreiben, wie du dein Leben auf die Reihe bekommen sollst. Wenn du dabei Hilfe brauchst, bin ich im Zweifel sowieso nicht der richtige Ansprechpartner.

Ich möchte dir einfach nur etwas den Erwartungsdruck nehmen, den du vielleicht hast, wenn du auf den Instagram Profil schaust.

Du hast tolle Bilder gemacht und postetst diese jetzt schon seit einer Weile täglich. Du machst fleißig Stories, nutzt die richtigen Hashtags und verbringst jeden Tag Zeit damit auf Instagram aktiv zu sein.

Aber wo sind die tausenden von Followern? Warum bekommen deine Bilder noch immer nicht viel mehr Likes als zuvor. Hat das alles überhaupt etwas gebracht? Interessiert sich überhaupt jemand für dich?

Wenn du dich in dieser Situation wiederfindest und dir solche Fragen stellst, bist du an einem ganz wichtigen Punkt angekommen.

Jetzt wird sich entscheiden ob du Erfolg haben wirst oder nicht, denn jetzt gibt es zwei Möglichkeiten für dich.

Möglichkeit 1: Du erkennst, dass das alles Quatsch ist. Du lässt es sein, bringt ja eh nicht. *game over

Möglichkiet 2: Du erkennst, dass du den Erfolg nicht erzwingen kannst und gibst dir selbst die Zeit die du brauchst.

Auch hier könnte ich nun wieder mit Sprichwörtern kommen wie, „Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut“, aber ich möchte dir lieber ein Beispiel aus meinem Leben erzählen.

***

Vor vielen Jahren, habe ich schon einmal einen Blog geschrieben, damals zum Thema Apple und iPhones. Der Blog ist damals recht schnell gewachsen und erfolgreich geworden. Innerhalb von 14 Wochen stand er auf dem ersten Platz der webgehosteter WordPress-Charts in Deutschland. Das waren damals immerhin über 260.000 aktive Blogs. Also dachte ich, es ist Zeit richtig durchzustarten und ließ den Blog auf einen eigenen Server umziehen.

Was folgte, war ein krasser Einbruch der Klicks. Waren es zuvor hohe vierstellige Klickzahlen, fanden nun nur noch 200 Leute pro Tag den weg auf meinen Blog. An diesem Punkt hätte ich aufgeben können, und ganz ehrlich ich war auch kurz davor.

Ein Freund gab mir dann aber zu denken Er sagte: „Überleg mal wie riesig das Internet ist. Jeden Tag kommen 200 Leute auf deine Seite und lesen, was du da schreibst, das ist doch klasse.“

Und er hatte recht. Offline hätte ich keine 200 Leute täglich unterhalten können. Das war die Motivation die ich damals brauchte Also blieb ich dran und nach einiger Zeit lief der Blog wieder ganz gut.

***

Was ich damit sagen will, gib dir die Zeit deine Ziele zu erreichen. erzwinge nichts und gib nicht gleich bei den ersten Schwierigkeiten oder Problemen auf. Es wird passieren, wenn es soweit ist. Natürlich kann es sein, dass es bei dir länger dauert als bei anderen. Vielleicht ist aber auch schon morgen der Tag gekommen, an dem dein Durchbruch kommt. Wer weiß das schon.

Arbeite ruhig und entspannt auf dein Ziel hin und mach dir keinen Stress.

Einige Jahre später habe ich den Blog dann übrigens verkauft und das Geld im mein nächstes Unternehmen gesteckt. Wenn du mehr darüber wissen möchtest, lass es mich in den Kommentaren wissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.